Schülerkonzerte

Zielsetzung: In jeweils altersgerechter Form soll Kindern und Jugendlichen das Instrument Orgel in all seinen Facetten und in seinem Ambiente näher gebracht werden. Der Künstler Jürgen Rieger kann dabei nicht nur auf seine umfassende pädagogische Praxis zurückgreifen. Wertvolle Erfahrungswerte durch die jahrelange Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen im deutschsprachigen Raum ergänzen die permanente Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten der Vermittlung kultureller Grundwerte und kultureller Bildung in der heutigen Zeit.

Jazz – Seminar

Motto: Die Orgel swingt.

Inhalt: Einführung in die geschichtliche Entwicklung und Stilvielfalt des Jazz mit Klangbeispielen

Alter: ab 12 Jahre (minimale Vorkenntnisse erforderlich)

Dauer: etwa 80 Minuten

Themenkonzert

Motto: Gesprächskonzert zu einem bestimmten Themen

Inhalt: Einführung – Überblick – Vertiefung

Alter: ab 12 Jahre

Dauer: etwa eine Stunde

Märchenkonzert

Motto: Vorstellung der großen Unbekannten

Inhalt: Einbettung des Themas in Rahmenerzählungen

Alter: 2. bis 4. Klasse Grundschule/ Volksschule

Dauer: etwa eine Stunde

Schülerkonzert

Motto: Ungehörtes und Unerhörtes von der Orgel

Inhalt: Geschichte – Funktionsweise – Klangbeispiele

Alter: 8 – 18 Jahre

Dauer: etwa eine Stunde

Organisation und Ablauf: Neben der terminlichen Absprache mit der Kirchengemeinde oder dem Konzerthaus sind die organisatorischen Details wie beispielsweise Probezeiten, Kirchen- und Orgelschlüssel, Bestuhlung, Beleuchtung und Heizung zu klären. Es hat sich sehr bewährt, die Schulklassen im Musikunterricht durch die Fachlehrer auf das Konzert vorzubereiten. Für eventuelle Aushänge an Informationstafeln sowie Rundschreiben wird gerne Bild- und Textmaterial zur Verfügung gestellt. Generell empfiehlt es sich, in einer Veranstaltung nicht mehr als zwei Jahrgangsstufen zusammenzunehmen. Die räumliche Voraussetzung ist, dass jeder Schüler freie Sicht auf den Spieltisch und auf den Vortragenden hat. Bei weiteren Fragen können SIe sich gerne bei mir melden.

Instrument: Im Vordergrund stehen der intakte Zustand und die gute Erreichbarkeit der verwendeten Orgel, nicht aber deren Alter oder Größe.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne unverbindlich via Kontaktformular melden.